INNOVATION: WWS POWERGATE

Mit der Entwicklung des PowerGate veränderte WWS Wasserkraft den Markt für kleine Wasserkraftturbinen bis ca. 100kW nachhaltig.

Der 2009 entstandene Gedanke hinter dieser Erfindung war ein kompaktes Kraftwerk, das zum Einsatz kommen soll, wo nicht genutzte Staustufen durch geringe Adaptionen zur Gewinnung von erneuerbarer Energie umfunktioniert werden.

Der entscheidende Vorteil, neben der einfachen und effizienten Konstruktion, sind die fast vernachlässigbaren Baukosten, die bei einer konventionellen Turbine für das Krafthaus und den umliegenden Stahlwasserbau anfallen. Dadurch resultiert eine kostengünstige Variante der Restwassernutzung bei einer flachen und hohen Wirkungsgradkurve, dank der doppelt regulierten Leit – und Laufradschaufeln.

Im Idealfall entstehen beim WWS PowerGate gar keine zusätzlichen Baukosten, zum Beispiel wenn eine bestehende Schützentafel entfernt und die Kompaktturbine in den vorhandenen Rahmen eingesetzt wird.

Alle für den Betrieb notwendigen Komponenten, angefangen vom Feinrechenfeld inkl. Rechenreiniger über das Einlaufrohr und der Turbinen-Generator-Einheit bzw. dem Hydraulikaggregat bis hin zu der Schützentafel samt Hubeinheit und Saugrohr sind direkt im WWS PowerGate verbaut.

All diese Komponenten werden bei uns im Werk vormontiert, dadurch entstehen sehr kurze Installations – und Inbetriebnahmezeiten.

Durch die Möglichkeit des Anhebens der gesamten Einheit kann der am Boden angesammelte Sand und anderes Geschiebe problemlos weggespült werden, aber auch im Falle eines Hochwassers wird die Turbine dadurch vor Beschädigungen geschützt.

Großes Potential hat das PowerGate ebenfalls bei den weltweit unzähligen Bewässerungskanälen, die in der Regel alle paar Kilometer natürliche Gefällestufen von 2-3 m haben. Mit dieser einzigartigen Lösung schafft WWS Wasserkraft eine kosteneffiziente Elektrifizierung von ländlichen, infrastrukturell benachteiligten Gebieten.

Mittlerweile sind schon acht PowerGates erfolgreich im Betrieb, zwei weitere sind gerade in Fertigung – wir sind überzeugt das diese praktische Kompaktturbine in Zukunft noch viel öfter zum Einsatz kommen wird!

Referenzprojekte

PG Hinternberg
Österreich 2018
54 kW PowerGate
Q = 1,20 m³/s – H = 5,2 m
PG St. Florian
Österreich 2018
31 kW PowerGate
Q = 1,00 m³/s – H = 3,7 m
PG Stollberger
Österreich 2018
111 kW PowerGate
Q = 4,50 m³/s – H = 2,8 m
PG Schleuse Nr. 07
Österreich 2019
34 kW PowerGate
Q = 1,50 m³/s – H = 2,7 m